Wie wir euch bereits verraten haben, lautet das diesjährige Motto für die TEDxFreiburg Konferenz „Tales of Tomorrow“. Galoppieren eure Gedanken da direkt los, was das alles sein könnte? So ging es uns auch! Lest selbst, was uns in den Sinn kam.

Tales – Geschichten gibt es viele, doch welche erwarten euch bei TEDxFreiburg 2020?

Bei dem Begriff „tales“ denken viele an Märchen wie die Bremer Stadtmusikanten, Frau Holle oder der Froschkönig. Doch genauso wenig wie wir in Bremen sind, sondern eben in Freiburg, genauso wenig märchenhaft soll es auch zugehen.

Auch wenn der Froschkönig eine wirkliche zauberhafte Geschichte ist – Märchen werden bei TEDxFreiburg 2020 nicht erzählt.

Wir zielen mit unserem Motto vielmehr auf Geschichten oder auch Erzählungen ab. Bei uns steht mehr die Realität im Vordergrund: Erzählungen definieren sich erst einmal als Wiedergabe eines Geschehens, während Märchen – wie ihr sicherlich alle wisst – der Fantasie entsprungen sind und zumeist den Sinn hatten, Kindern eine Lehre zu sein. Wir wollen euch aber nicht mit dem erhobenen Zeigefinger erziehen, sondern vielmehr mit dem Zeigefinger nach vorne zeigen – und gemeinsam mit euch einen Blick in die mögliche Zukunft werfen. Und keine Sorge: Auch damit meinen wir nicht die märchenhafte Idee einer Wahrsager-Kugel 😉

Tomorrow – heute, gestern, morgen, am 14 November werden bei TEDxFreiburg die Zeiten verschwimmen

Wahrsagen wird bei unserer Konferenz am 14. November 2020 per Livestream also niemand. Wie kommen wir dann dazu, euch trotzdem einen Blick in die Zukunft zu versprechen? Ganz einfach: Geschichten, die gestern passiert sind, prägen uns und unser Leben noch heute und Geschichten, die heute passieren, werden uns noch morgen beeinflussen. Die Geschichten, die wir uns heute über Visionen, Innovationen, Möglichkeiten und vieles mehr erzählen, sind also mögliche Teile der Zukunft(en). So wie die Erfindung der Glühbirne irgendwann mal eine verrückte Idee eines Tüftlers war, so wichtig ist sie für uns im Jahr 2020 noch immer. So unglaublich es für Frauen in Deutschland lange Zeit gewesen sein muss, wählen zu dürfen, so selbstverständlich tun sie es heute. Könnt ihr nun verstehen, warum „Tales of Tomorrow“ ein Motto ist, das uns absolut fasziniert hat? Es schmeckt ein bisschen mystisch, ein bisschen innovativ und in jedem Fall wahnsinnig spannend.

Na? Ist euch zu unserem Motto ein Licht aufgegangen? „Tales of Tomorrow“ erzählt die Geschichten, die morgen für uns relevant sein könnten, können, werden.

Talks zu „Tales of Tomorrow“ – darauf dürft ihr euch einstellen

Die Speaker verraten wir euch hier und heute noch nicht. Aber wie bereits erwähnt: Mit „Tales Of Tomorrow“ wollen wir einen Blick auf die Geschichten werfen, die uns in der Zukunft vermutlich beschäftigen werden. Geschichten, die unser Leben von morgen prägen könnten. Dementsprechend suchen wir für euch fleißig nach Talks, die visionär sind. Die anders sind, die unkonventionelle Ansätze haben oder auch welche, die die ganze Zeit vor unseren Füßen und trotzdem im Verborgenen lagen. Unter das Dach von „Tales of Tomorrow“ passen so viele verschiedene Ideen und Gedanken, das wir selbst gespannt sind, welcher Mix am Ende herauskommen wird. Streifen werden wir dabei sicherlich nicht nur technische Themen, so wie die Glühbirne 2.0. Gerade auch soziale Themen, die unsere Gesellschaft besonders im Moment beschäftigen, sollen nicht fehlen.

Neugierig geworden? – So geht es weiter

Vielleicht hat es der oder die ein oder andere schon gelesen: Wir werden 2020 einen Livestream veranstalten, statt einem Live-Event. Natürlich wegen ihr-wisst-schon-was. Aber irgendwie passt auch gerade das zu unserem diesjährigen Motto, finden wir zumindest. Tickets braucht ihr dennoch, auch wenn ihr nur in unserem virtuellen Raum Platz nehmen werdet. Wir freuen uns auf euch, das Motto, den Livestream, die Talks und die Speaker – die wir euch bald nach und nach vorstellen werden!